Meine Hobbies:-)

Meine Hobbies:-)
Rigel mit Ira, Lili, Suse, Wolle, Rigel

Freitag, 26. August 2016

19 und 20-2016 Herbststurm im Brombeerglas ...

... eine Färbung von Dornröschen. 
Diesmal 6-fache Sockenwolle und ein Strang hat 150 g.
 Auch dieses Paar ziert das Muster "Let me be your Valentine" von Nadine Tobisch, weil es sich einfach sehr gut stricken lässt:-).
Und weil noch sooo viel vom Strang übrig war, noch ein Stino-Paar für mich, einfach 2re, 2li als Sneaker.
 Damit ist nur noch ein winziger Rest der Wolle übrig, also eigentlich komplett verarbeitet:-).
Und warum zeige ich diese Socken heute?
Weil morgen das Dornröschen Hoffest ist - leider kann ich nicht hin, aber ich kann die Wolle nur empfehlen, ich stricke sie total gerne:-) ....
... und kauft mir morgen nicht die komplette MerinoLace weg, davon brauche ich dringend Nachschub. Die letzte Moni-taugliche Färbung, die hier in Pulli-Menge lag, ist gerade auf den Nadeln, es fehlt nur noch ein Arm:-))).

Sonntag, 21. August 2016

Seelenwärmer

 Bei Dibadu gibt es die Cool Merino im Doppelpack. Dieses Doppelpack gefiel meiner Tochter ausgesprochen gut. Also habe ich 2 Pakete davon bestellt, um etwas daraus zu häkeln (in der Dibadu-Gruppe bei Ravelry gab es einen SommerKal - häkeln mit der Cool Merino)
Nun hat es allerdings ewig gedauert, bis die Tochter und ich uns auf eine Anleitung einigen konnten, ich bin ja nicht der Häkelexperte, darum fielen die meisten Anleitungen schon mal weg.
 Durch Zufall habe ich dann in einer Simply Häkeln einen "Seelenwärmer" gefunden, der meiner Tochter gefiel und der so einfach zu häkeln war, dass auch ich mit der Anleitung klar kam.
 40 Granny Squares häkeln, zusammennähen und Arme dran stricken:-).
 Und schon wurde daraus ein leichter "Überwurf", der für mich größer hätte sein können, aber meine Tochter ist ja ganze 15 cm kleiner und auch dünner;-).
Übrigens auch ein Geburtstagsgeschenk für sie:-).

Mein Häkelbedarf für die nächste Zeit ist jetzt gedeckt ....

Samstag, 13. August 2016

Strickmich-Club 1. Lieferung 2016


Als mein erstes Päckchen gekommen ist, habe ich es zusammen mit meiner Strickfreundin Bettina ausgepackt und gemeinsam haben wir auch angestrickt. 
Nun muss ich sagen, es ist eine wunderschöne Färbung der Zauberwiese, aber für mich viel zu blass, ich stehe ja mehr auf kräftige Farben. Aber ich habe da ja noch ein Tochterkind, die liebt diese zarten Farben:-) und sie hat sofort hier und meines gerufen;-).
Also habe ich mich entschieden, das Tuch für sie zum Geburtstag zu stricken ...
(Da ich den Inhalt meines Päckchens leider nicht fotografiert habe, war Sonja - Sokone auf Ravelry - so lieb, mir mit ihrem Bild auszuhelfen).

Ich bin ja nun auch nicht der Tücherstricker, darum lag das angestrickte Eiskristalltuch ewig im Schrank ... und der Geburtstag rückte immer näher.
Also habe ich mein Anstrick mit in den Urlaub genommen um es in der Zeit fertig zu stricken.
Was soll ich sagen ... die Wolle war im Strickbeutel, nicht jedoch die Anleitung:(.
Ich habe geribbelt und das Tuch Antarktis von Janina Kallio gestrickt .... gefällt mir auch sehr gut, ist aufgrund der vielen Löcher auch schön groß geworden (Länge 1,70m, Tiefe 0,50m). Wie es hätte werden sollen, könnt Ihr beim Klick auf Sokone sehen:-).
Hier noch mal eine Farbstudie: helles mint, lila, gelb und blau:-).

Ich hoffe, die Tochter freut sich trotzdem:-).
Nachtrag: Sie hat es heute ausgepackt und nicht bemerkt, dass es nicht nach der Originalanleitung gestrickt ist;-))).

Dienstag, 9. August 2016

17-2016 Butterblume

Samstag hat die Tochter Geburtstag.
 Und da sie sich den Strang Butterblume von Dornröschen ausgesucht hatte, 
habe ich ihr diesen zu Socken verstrickt.
 Das Muster heißt "Let me be your Valentine" von Nadine Tobisch.
 Es ist sehr einfach zu stricken und macht Spaß.
Die Färbung habe ich schon mal vor Jahren verstrickt (siehe unten)
, die jetzige Butterblume gefällt mir aber wesentlich besser;-).


Freitag, 29. Juli 2016

No-Name-Pulli

 Ein Teststrick ist heute fertig geworden:-).
 Gestrickt aus Wollmeise Pure in den Farben Fuchsia und Poison Nr. 5.
 Eine Anleitung von Vera Sanon (noch nicht veröffentlicht).
 Die Schulterkonstruktion war etwas kniffelig, es ist komplett in einem Stück gearbeitet, der Faden wird nicht einmal geschnitten und neu angesetzt. Hier war sehr sorgfältiges Arbeiten angesagt.
 Allerdings war dann hinterher in dem Bereich auch nur ein Faden zu vernähen:-).
Der seitliche Musterkeil bietet genug Abwechslung, damit die ewigen Reihen am Körper nicht langweilig werden. Ansonsten ein einfach zu strickender Pulli:-).

Ich melde mich dann erst einmal für eine Sommerpause ab:-).

Samstag, 23. Juli 2016

Bettgeschichten ... ;-)))

 Morgens stehe ich meistens vor allen anderen auf, um schon mal Kaffee zu kochen, den Frühstückstisch zu decken .... einfach, um in Ruhe in den Tag starten zu können:-).
Gestern morgen wollte ich dann nach dem Frühstück die Betten machen, allerdings war mein Bett besetzt, unsere Prinzessin Lili hatte es sich gemütlich gemacht;-). 
Was soll ich sagen, das Bett wurde dann erst nach der Arbeit gelüftet und gemacht;-).

 Heute Abend, gleicher Ort, gleiches Bett, anderes Katzentier ... auch unsere Suse weiß die Qualität meines Bettes zu schätzen;-). 
Warum lassen sich schwarze Katzen soooo schlecht fotografieren? Sie ist sooo süß und knuffig, ich würde euch gerne mal vernünftige Bilder von ihr zeigen ...
... hier liegt sie z.B. auf dem "Grab" unserer Samira, im Schatten des Apfelbaums. leider auch wieder halb verdeckt:(.

Damit wünsche ich euch ein vergnügliches Wochenende, ich habe jetzt 3 Wochen Urlaub, ich werde ihn geniessen:-).

Samstag, 16. Juli 2016

Mon Ami Breton

 Im Rahmen eines KAL´s habe ich diesen Pulli mitgestrickt.
 Eine recht ungewöhnliche Konstruktion, nicht für nebenher beim Fernsehen geeignet und ich habe zwischendurch ordentlich geribbelt;-). Wenn dann allerdings die Schultern fertig sind, ist er wieder ganz einfach glatt runter zu stricken:-).
 Ich habe hier die Quince Sparrow verstrickt, ein Leinengarn. Entweder man mag es - oder man mag es nicht. Das Ergebnis gefällt mir, schön stricken ist allerdings anders. Der Faden ist doch recht hart (wie dünne Paketschnur). Die Maschenprobe habe ich insgesamt fester gestrickt, auf dem ganzen Gestrick bin ich wieder lockerer geworden. Dadurch finde ich den Pulli für mich im Schulterbereich etwas zu groß, aber noch tragbar.
 Außerdem ist er recht durchsichtig, was jetzt im "Sommer" nicht ganz so tragisch ist.
Nochmals mit einem anderen Garn würde ich ihn nicht stricken, dafür ist mir der obere Bereich zu kniffelig. Außerdem waren es Berge an Fäden zu vernähen, was ich gar nicht mag ...;-)

Und Tschüss ...